8. Kapellenabend

Der 8. Kapellenabend am 27. April 2013 um 18.30 Uhr beschäftigte sich mit dem Thema: „Wie ist das mit dem Sterben?“ Dieser Frage ging Andrea Fuß vom ambulanten Hospizdienst CHRONOS e.V. nach. Sie gewährte einen Einblick in die aktuelle Situation ihrer Arbeit, gab Denkanstöße und Ermutigung, wenn Menschen im Sterben Beistand brauchen und kam mit den Anwesenden ins Gespräch. Marc Lindig und Patricia Mudrich unterstützten sie dabei und ließen ihre Gitarren erklingen.

 

Sterben und Tod verlieren einen wesentlichen Teil des Schreckens, wenn das Sterben als Teil des Lebens begriffen werden kann und wenn Menschen in ihrer letzten Lebensphase  spüren, dass ihre Persönlichkeit und ihre Bedürfnisse sorgsam geachtet werden und sie das Vertrauen haben, dass sie  im Sterben nicht allein sind. Haupt- und Ehrenamtliche in der Hospizbewegung sehen darin ihre Aufgabe.

 

 

 

8. Kapellenabend

 

Ratschläge eines Sterbenden für seine Begleiter